...der aktuelle Pfarrbrief zum Herunterladen und selbst
Ausdrucken

 

 

Liebe Schwestern und Brüder

                                   

Liebe Schwestern und Brüder,

an Allerheiligen und Allerseelen denken wir besonders an unsere Verstorbenen. Sie sind den Weg auf dieser Erde schon gegangen und wir hoffen darauf, dass sie mit dem Tod auch eine Art Geburt erleben durften in das Leben Gottes hinein.

Unsere Verstorbenen gehören durch die Taufe zur Familie Gottes, sie bleiben auch und gerade nach dem Tod seine geliebten Töchter und Söhne.

Für uns bleiben Erinnerungen. Wir denken zurück an die gemeinsamen Stunden. Vielleicht an schmerzliche Erfahrungen oder auch an schöne Erlebnisse. Mit dem ein oder anderen Menschen verbinden sich Erinnerungen an die Höhen und Tiefen unseres Lebens.

Die Erinnerung an die Verstorbenen lässt uns besonders auf das Kreuz blicken, auf die Kreuze auf den Gräbern und auf das Kreuz Jesu. Dabei haben wir aber nicht nur die dunkle Stunde des Karfreitags vor Augen, sondern vor allem auch das leere Grab, das für die österliche Botschaft unseres Glaubens steht.

Die Auferstehung Jesu Christi ist dabei keine leere Versprechung: Wir haben eine konkrete Hoffnung auf die Auferstehung für unsere Verstorbenen und auch für uns selbst.

Allerheiligen und Allerseelen sind so etwas wie ein kleines Osterfest, bei dem wir besonders an jene denken, die den Tod und die Auferstehung Christi an sich erfahren.

Daher besuchen wir in diesen Tagen auch die Gräber der Verstorbenen, das sie nicht nur zu unserer eigenen Familie gehören, sondern zur Familie Gottes.

Ein alter Brauch ist die Segnung der Gräber an diesen Tagen. Wir besprengen sie zur Erinnerung an die Taufe mit Weihwasser und bitten Gott darum, dass er „an unseren lieben Verstorbenen vollende, was er an ihnen in der Taufe aus Wasser und Heiligem Geist begonnen hat“. Halten wir unseren Verstorbenen ein ehrendes Andenken in der Hoffnung auf die Auferstehung.

Zur Feier der Gottesdienste an Allerheiligen und Allerseelen lade ich Sie besonders herzlich ein und erbitte für alle Gottes reichen Segen.

 

Ihr Pastor Hans-Kurt Trapp

 

 

Ihr Pfarrbüro-Team

 

Pfarrer Hans-Kurt Trapp

 

 

 

 

 


 

 

Verantwortlich für diese Seite ist das Pfarrbüro und Harad Schmitt

soap2day